Fantasy Football Targets 2019 - Teil 1

In der Jubiläums Saison steht Week 3 kurz bevor und es ist bereits sehr viel passiert, leider und zum teil tragisches! Nach 2 Wochen stehen einige Fantasy Owner bereits vor einem kleinen Scherbenhaufen, oder sind verzweifelt und wissen nicht wenn sie im Waiver Wire verpflichten sollen.

 

Das Heisse Eisen: WR, Terry McLaurin, Washington Redskins

Er kam, spielte und überzeugte von Week 1 an mit Case Keenum als QB. Selbst ich als erfahrener Fantasy Football Spieler hatte McLaurin nicht so auf dem Radar, Kelvin Harmon war mein Tipp bei den Rookie Wide Receivern der Redskins. Spätestens ab Week 3 ist dieser pfeilschnelle Rookie der auch mal ungenaue Pässe fangen kann ein muss in jeder Fantasy Liga. Dazu kommt das Terry McLaurin mit Redskins Rookie Quarterback Dwayne Haskins am College von Ohio State gespielt hat, die Chemie zwischen QB und WR dürfte also mit Haskins als Starter noch deutlich besser werden, was McLaurin spätestens dann zum klaren Nummer 1 WR im Team der Redskins machen dürfte.

 

Preis: In einer Dynasty Liga muss man jetzt für McLaurin Traden, aktuell ist er jeden 2nd Round Pick wert, man könnte aber auch schon einen Late 1st Rounder verlangen. Wobei ich denke, dass sich sein wert in nächsten Wochen noch deutlich steigern wird. Den Redraft Trade wert für McLaurin würde ich in der Region eines Wide Receivers wie Corey Davis von den Titans ansehen.

 

WR: Marquise "Hollywood" Brown, Baltimore Ravens

Viele Experten in der Football Welt sahen in Hollywood Brown keinen Top WR, ebenfalls zweifelten viele an Lamar Jackson Wurfqualitäten. Wie wir mittlerweile wissen kann Lamar doch Pässe werfen. 12 Receptions, 233 Yards und 2 TD in 2 spielen sprechen für sich.

 

Im College Spielte Hollywood Brown mit Kyler Murray für die Oklahoma Sooners, viele waren der Meinung das Brown nur so gut sei weil er Murray als QB hatte. Andere sagten wiederum das Kyler Murray nur so gut spiele, weil er Brown als WR habe. Nun wissen wir, beide sind nicht vom anderen abhängig. 

 

Preis: In einer Dynasty muss man bereits einen 1st Rounder springen lassen. 

 

QBs to Watch: Daniel Jones von den New York Giants, Luke Falk von den New York Jets, Mason Rudolph von den Pittsburgh Steelers sowie Teddy Bridgewater von den New Orleans Saints

2019 hat das grosse Quarterback sterben in der NFL begonnen, erst beendet Luck seine Karriere und Sam Darnold erkrank am Pfeifferischen Drüsenfieber, nach Week 2 gesellen sich Trevor Siemian (Out for Season), Drew Brees der für 6 Wochen ausfällt und Big Ben der ebenfalls die komplette Saison verpasst hinzu. Apropos QB Wechsel, heute wurde Daniel Jones von den Giants für Week 3 zum Starter ernannt. Was mit Eli Manning jetzt passiert ist offen, auch ein Trade scheint bei den derzeitigen QB Problemen der verschiedenen Teams möglich zu sein. 

 

Jetzt heisst es für alle Team Owner die betroffen sind schnell sein, und sich die Backup QBs über den Waiver oder Trades zu sichern. Gut möglich, dass das ein oder andere Team noch einen weiteren QB verpflichten wird. Am Ball bleiben und beobachten!

 

WR: D.K. Metcalf, Seattle Seahawks

Zwei Spiele, 7 Receptions, 150 Yards und 1 TD!! Bisher hat D.K. Metcalf seine Kritiker verstummen lassen, er ist definitiv in Seattle und der NFL angekommen. Bleibt abzuwarten ob er so weitermachen kann und verletzungsfrei bleibt. 

 

Redskins Rookie-WRs: Kelvin Harmon und Steven Sims Jr. 

Wie Terry McLaurin spielen beide ebenfalls für die Redskins. Bisher sind beide noch kaum in Erscheinung getreten, haben aber das Talent aufblitzen lassen. 

 

Kelvin Harmon konnte in Week 1 zwei Receptions für 31 Yards verbuchen, Sims in Week 2 eine Reception, 3 Receiving und 16 Rushing Yards. Beide Spieler sind in Rostern mit mehr tiefe definitiv ein Waiver Pickup wert, und zählen für mich zu den heissesten Dynasty Sleepern 2019.

 

Dolphins Rookie-WR: Preston Williams 

Ja richtig gelesen, ein Dolphins Spieler als Sleeper unvorstellbar aber möglich. Der junge Rookie Wide Receiver hat richtig Talent und konnte in 2 Spielen, 7 Receptions, 87 Yards sowie 1 TD verbuchen.

 

Kansas City Chiefs to Watch: Die WR, Mecole Hardman und Demarucus Robinson sowie RB, Darwin Thompson 

Mecole Hardman hat seine erste Chance in Week 2 mit 4 Receptions, 61 Yards und einem TD nach der Verletzung von Tyreek Hill genutzt. Wie lange Hill noch ausfallen wird ist unklar, daher kann man mit Hardman aktuell nicht viel falsch machen in Dynasty Ligen. In Redraft Ligen ist Demarcus Robinson vermutlich die bessere Variante als Mecole Hardman, in Week 2 glänzte Robinson mit 6 Receptions, 175 Yards und 2 Touchdowns!

 

Damien Williams schon wieder verletzt (Status unklar), LaSean McCoy angeschlagen. Jetzt könnte die Zeit von Darwin Thompson kommen, in allen Dynasty Ligen ein musst Pickup wenn er im Waiver Wire verfügbar ist. Für Redraft Ligen noch zu früh wenn man genügend Optionen hat oder das Roster relativ klein ist.

 

Raiders trio Williams/Renfrow/Waller

Nach dem Abgang von Antonio Brown und der Verletzung von JJ Nelson gibt es noch keinen klaren Nummer 1 WR bei den Raiders der wirklich dominiert. Tyrell Williams hat solide und gute Stats die er aber noch bestätigen muss, Hunter Renfrow könnte sich zu einer richtig gefährlichen Geheimwaffe entwickeln. TE Darren Waller hat eine weitere Chance in seiner Karriere bekommen und scheint sie zu nutzen, für die nächsten Wochen sind die drei definitiv ein Waiver Pickup wert.

 

Weitere Waiver und Trade Targets:  

- RB, Jaylen Samuels: James Connor wird Week 3 definitiv verpassen, eventuell auch länger. Daher ist Samuels für alle Connor Owner ein musst Pickup den man auch länger im Fantasy Team behalten kann als Backup RB.

 

- TE, Mark Andrews, Baltimore Ravens: Er wurde letztes Jahr von vielen Experten nicht als TE1 der Ravens gesehen, nun wissen wir, Andrews ist der Receiving TE und Hayden Hurst der Blocking TE. Ich habe schon letztes Jahr voll auf Andrews gesetzt und profitiere jetzt von meinem Bauchgefühl und den vielen Recherchen die ich betrieben habe.

 

- WR, A.J. Brown, Tennessee Titans: Corey Davis scheint nicht der gewünschte Top WR zu werden, dieses Jahr spielt er seine dritte Saison und müsste eigentlich mal abliefern. Falls nicht, steht der 2019er 2nd Round Pick A.J. Brown in den Startlöchern mit bereits 6 Receptions und 125 Yards aus 2 Spielen. 

 

- WR, Deebo Samuel und Marquise Goodwin, San Francisco 49ers:

Bisher läuft alles super für Deebo, in Week 1 mit 3 Receptions für 17 Yards noch verhalten gestartet steigerte er sich in Week 2 mit 5 Receptions für 87 Yards und einem TD deutlich. Dante Pettis ist bisher nicht so stark wie erhofft, das WR-Battle in SF wird in den kommenden Wochen spannend zu beobachten sein. Auch WR Marquise Goodwin sollte man auf dem Zettel haben.

 

- TE, Will Dissly, Seattle Seahawks:

Verletzte sich nach einigen starken spielen als Rookie letztes Jahr, in den 4 Spielen verbuchte er 8 Receptions, 156 Yards und 2 TDs. Nun scheint Dissly doch der TE der Zukunft für die Seahawks zu werden. Bereits nach zwei Spielen hat  Will Dissly 6 Receptions, 65 Yards und 2 TD auf seinem Konto.

 

- WR, Jamison Crowder, New York Jets: 

Quincy Enunwa ist wieder mal verletzt und out for Season. Crowders Aktien steigen auch durch sein gutes Spiel gegen Buffalo mit 14 Receptions und 99 Yards. Trotz der aktuellen schwierigen QB Situation konnte Crowder gegen Cleveland 4 Receptions und 40 Yards verbuchen. Es sieht ganz danach aus das Crowder WR 2 hinter Robby Anderson wird. Daher in musst Add in den meisten Fantasy Ligen.

 

Nun wünsche ich euch viel Glück beim Waiver Wire!

Marcel Hasler